Freizeitangebote der Fränkischen Schweiz

Aktiv unterwegs

Für Bewegungsfreudige ist die Fränkische Schweiz das reinste Paradies. Egal, ob Wandern, Klettern, Bouldern, Radfahren, Mountainbiken, Kanufahren; im Frankenjura ist für jeden was dabei.

Wandern

Frankenjura WanderparadiesDie Fränkische Schweiz ist europaweit bekannt für seine mehr als 4.500 Kilometer markierten Wanderwege. Blühende Wiesen, geheimnisvolle Wälder, nebelverhangene Täler, imposante Felslandschaften und einladende, kleine Städtchen mit gutbürgerlichen Wirtshäusern warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Von Tagestouren bis hin zu langen ausgedehnten Urlaubstouren ist alles möglich.

Für Familien stehen kurze familienfreundliche Wanderungen mit Erlebnischarakter bereit, so dass auch die Kleinen Ihren Spaß haben und Entdecker spielen können.

Lernen Sie darüber hinaus besondere Wanderungen der Fränkischen Schweiz kennen. Geführte Höhlenwanderungen entführen die Wanderer in faszinierende Unterwelten. Kunst- und Skulpturenwege führen an außergewöhnlichen Artefakten und Kunstwerken vorbei, die immer auch eine spannende Geschichte zu erzählen haben. Für ein ganz besonderes Genusserlebnis warten Bier- und Brauereiwanderungen auf unternehmungslustige Wanderer, bei der von einer Brauerei zur nächsten gewandert wird, um die vielfältige fränkische Bierkultur kennen zu lernen.

Klettern und Bouldern

am FelsFür Kletterer und Boulderer ist die Fränkischen Schweiz ein wahres Paradies. Die berühmten Felsen in allen Schwierigkeitsgraden haben einige der besten Kletterer der Welt wie Wolfgang Güllich oder Kurt Albert hervorgebracht und locken Kletterer aus aller Welt in das schönste, abwechslungsreichste Klettergebiet Europas. Hier bei uns in Gößweinstein sind wir mitten drin!

Rund 12.000 Kletterrouten an etwa 800 einzelnen Kalkfelsen erwarten Sie. Das Gestein ist extrem abwechslungsreich, so dass für jeden was dabei ist.  Wände, Überhänge, Risse, Fingerlöcher, Kamine, Kante, Henkel – es ist alles da, um feuchte Hände zu kriegen. Gut, wenn der Chalk-Bag vor Reisebeginn gut gefüllt wurde!
Dazu warten unerreichte Klassiker wie Action Directe, Sautanz, Magnet oder Stone Love und viele andere darauf, bezwungen zu werden

Auch bei schlechtem Wetter müssen Sie in der Fränkischen Schweiz nicht auf das Klettern oder Bouldern verzichten. Viele Felsen bieten regensichere Überhänge und verschiedene Kletter- und Boulderhallen stehen ebenfalls zum Ausweichen zur Verfügung. Zusätzlich können Sie sich im Kletter-Infozentrum Obertrubach über alle Themen rund ums Klettern informieren.

Radfahren und Mountainbiken

Wandern im Frankenjura

Die Fränkische Schweiz ist für Radfahrer und Mountainbiker ein besonderes Schmankerl. Die unberührte Natur sind ein wahres Fest für die Augen. Das Frankenjura ist nur dünn besiedelt und wenig befahren, so dass Sie ruhigen Gewissens in die Pedale treten können. Insgesamt nur 200m Höhenunterschied sind gut zu bewältigen. Ein gut ausgebautes Wegnetz von etwa 58 Rund- und 14 Fernradtouren hält für jeden Radfahrer das passende Angebot bereit.

Für Mountainbiker warten besondere Abenteuer und Herausforderungen, denn da gehts mitten hinein in die mystischen Wälder des Frankenjuras. Vielfältigste Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden warten auf entdeckungsfreudige Zweiradfreunde. Bekannte Routen sind die drei eigens ausgeschilderten Routen “Matzenstein”, “Geisberg-Tour” und “Altenberg-Touren”. In Pegnitz und Pottenstein wartet eine, laut dem Magazin “bike“, der zehn schönsten MTB-Routen Deutschlands.

Kanufahren

Für Kanuten bietet sich ein unvergessliches Paddelabenteuer auf der Wiesent an; die einzige erlaubte Flusswanderfahrt durch die Fränkische Schweiz. Die unvergleichliche schöne Fahrt führt Sie an einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten der Region vorbei und lässt das Kanutenherz höher schlagen.

Insgesamt stehen Ihnen drei Anbieter für den Verleih von 1er oder 2er-Kajaks sowie 3er Kanus zur Verfügung. Von ruhigen Kurzstrecken bis hin zu spritzigen Tagestouren ist alles möglich. Sie werden jeweils zum Ausgangspunkt ihrer gewählten Tour gebracht und am vorher vereinbarten Ziel wieder abgeholt.

Einstiegs- und Ausstiegsmöglichkeiten gibt es an der Pulvermühle in Doos bei Waischenfeld, an der Behringersmühle und in Muggendorf.

Sehenswürdikeiten

Die Fränkische Schweiz gehört zum großen Mittelgebirgszug des “Fränkischen Jura”, in dessen charakteristischer Landschaft sich im Laufe der Geschichte einige sehenswerte Ortschaften bildeten. Besonders hervorzuheben sind beispielsweise Gößweinstein mit der beeindruckenden Wallfahrtsbasilika und Burg, Pottenstein mit der Teufelshöhle und Tüchersfeld, welches überragt wird von Felsengebilden, die zum Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz wurden. Durch die Fränkische Schweiz führt die knapp 1000 Kilometer lange Burgenstraße, die in Mannheim beginnt und in Prag endet. Sagenumwobene Burgen wie Rabenstein, Rabeneck, Greifenstein und die Ruine Neideck laden den Besucher zu Ausflügen in längst vergangene Zeiten ein. In kaum einer anderen deutschen Ferienregion gibt es so viel zu sehen wie hier.

Burgen – lassen Sie sich von über 170 mittelalterliche Burgen, Schlösser und Ruinen begeistern. Insgesamt zehn Gemeinden gehören sogar zur romantischen Burgenstraße. Das unverwechselbare, mittelalterliche Flair lädt zum Träumen und Entdecken ein. Die vielen Burgen und Ruinen üben auch heute noch eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus.

Höhlen – als typisches Karstgebiet warten über 1.000 Höhlen darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Viele davon sind reich an Tropfsteinen oder weisen einen großen Reichtum an fossilen Knochen auf. Zwischen Mai und Oktober werden Höhlentouren und Höhlenwanderungen angeboten. Es gibt bei Plech sogar einen eigenen Höhlenwanderweg zur Geislochhöhle, aber auch einige nicht erschlossene Spaltenhöhlen können unter besonderen Vorgaben von besonders Abenteuerlustigen erkundet werden.

Weitere Sehenswürdigkeiten – sind z.B. die vielen verschiedenen Kirchen und Museen, die Ihnen die Traditionen dieser Umgebung besonders eindrucksvoll näherbringen. Auch eine Fahrt mit Frankens erster Dampfbahn, die seit über vier Jahrzehnten zwischen Ebermannstadt und Behringersmühle jährlich rund 25.000 Gäste befördert, ist ein wahrlich tolles Erlebnis.

Vielfältige Erlebnisangebote

Die Fränkische Schweiz wartet mit einer geballten Ladung Erlebnisse und Freizeitspaß auf Sie. Das freut nicht nur Erwachsene, sondern besonders auch Kinder und Jugendliche.

Wie wäre es z.B. mit einer wundervollen Ballonfahrt über unsere märchenhafte Täler und Wälder oder mit einer wilden Rodelfahrt auf einer der zwei Pottensteiner Rodelbahnen? Wer es ruhiger mag, kann einer der vielen Mini-Golf-Anlagen ausprobieren oder einer der Erlebnisbäder oder Thermen aufsuchen.

Thermen und Saunen – es gibt kaum etwas Schöneres, als einen entspannten Wohlfühltag in der Therme zu verbringen. Die Fränkische wartet gleich mit fünf verschiedenen Bädern auf: das „CabriSol“ in Pegnitz, die „FrankenLagune“ in Hirschaid, das „Juramar“ in Pottenstein mit Blick auf die Burg Pottenstein, das „Königsbad“ in Forchheim das familientaugliche „Thermenparadies Obernsees“, sich sogar „Weltsauna“ nennen darf.

Wild- und Erlebnisparks – Tiere hautnah erleben. Freuen Sie sich auf ganz wunderbare Tierbegegnungen und besuchen Sie einen der vielen Wildparks wie z.B. den Wildpark Hundshaupten, die ehrwürdige Falknerei auf Burg Rabenstein, den Lamahof Köhler in Lochau bei Thurnau oder den Erlebnispark Schloss Thurn bei Heroldsbach nahe Forchheim mit tollen Attraktionen für Groß und Klein.

Hirsch